search instagram arrow-down

Kategorien

Archiv

Abonnieren

Gastautor Pascal Uehli, 10.04.2018

Pascal Uehli verrät das Geheimrezept, wie man mit dem Model bei einem Shooting richtig umgeht. Ausserdem zeigt er dir wie du deine Kamera in Schuss hältst.

Menschen zu fotografieren ist eine besondere Herausforderung. Nicht nur aus Sicht der technischen Umsetzung, auch zwischenmenschlich ist es jedes Mal eine spezielle Aufgabe, die wir wahrnehmen. Wir Fotografen arbeiten mit Individuen, welche sich uns anvertrauen, Personen, die sich vielleicht nicht gerne fotografieren lassen oder Persönlichkeiten, die total extrovertiert sind und keinen Halt kennen. Doch was ist das Rezept sie alle zu bändigen, um am Ende eine gute Aufnahme zu haben?

Ich habe das Glück mich seit sieben Jahren intensiv mit der Fotografie auseinander setzen zu dürfen, Menschen zu fotografieren war jedoch lange nicht meine bevorzugte Leidenschaft. Zu umständlich, zu kompliziert, zu anstrengend – das waren die Gründe wieso ich mich vom Fotografieren von Personen distanzierte. Eigentlich war jedoch ich das Problem – zu schüchtern, zu unflexibel, zu engstirnig.

Nicht das Fotografieren war für mich problematisch, sondern der Umgang mit den unterschiedlichsten Persönlichkeiten.

Ich habe über die Jahre einiges ausprobiert und bin zum Schluss gekommen, dass ich mit den Leuten vor der Fotokamera genau so umgehen muss, wie ich es mit meiner Fotokamera tue. Sorgfältig.

Ein paar Tipps für dein Model

» Rede mit dem Model, gebe Ihnen das Gefühl von Geborgenheit

» Biete etwas zu trinken an, lass sie die Lockerheit spüren

» Mach nicht auf ernst, hast du schon mit dem Model geredet? Sei authentisch.

» Habe Spass bei dem was du machst und teile diese Freude

» Knips das Model nicht zu Tode, zeig ihr ab und zu Bilder ausserhalb des Sets

Dies sind nur ein paar Kleinigkeiten und doch haben sie einen grossen Einfluss auf das Zusammenspiel, somit am Ende des Tages auch auf die Bilder.

Die Sorgfältigkeit zahlt sich aus und so ist es auch beim Fotoequipment.

Ein paar Tipps für deine Kamera

» Rede nicht mit deiner Fotokamera, gebe ihr aber die Geborgenheit die sie braucht (z.B. einen sicheren Aufbewahrungsort)

» Ertränke die Fotokamera nicht im Wasser, sie wird dir dankbar sein

» Mach auf ernst und setze dich mit deiner Fotokamera auseinander,
lerne sie kennen und setze sie richtig ein

» Habe Spass, aber halte die Fotokamera immer sicher in der Hand

» Knips dir nicht die Finger wund, manchmal ist weniger mehr

Aber Spass bei Seite, die Fotokamera ist genau so wichtig wie die Person in eurem Bild, pflegt sie und kümmert euch um das gute Stück. Ich zum Beispiel bringe meine zwei Nikon D800 Bodys mindestens jährlich bei Nikon zum Service vorbei, sei es auch nur für die Sensorreinigung. Klar könnte ich den Sensor auch selber reinigen, aber irgendwie lasse ich da lieber einen Techniker dran und gönn meiner Fotokamera einen Wellness-Tag.

IMG_7378

In diesem Sinne, click click

Pascal


 

Pascal Uehli

Porträt- und Fashionfotograf

Ambassador von LINGS

 

Lieblingsgegenstand bei LINGS: Leica SL

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: